Bezirksdelegiertenversammlung 2022

Ein Rückblick auf die BDV - Teil 1

Die Vorbereitungen liefen seit Monaten, der Bezirksvorstand und die TeilnehmerInnen fieberten den Novembertermin 2022 in Augsburg entgegen und alle freuten sich auf dieses wertvolle Treffen. Besonders unter Hochspannung stand der KV Augsburg, der sich vor Ort verantwortlich für die Ausrichtung der BDV 2022 zeichnete und diese Aufgabe, das sei schon ganz am Anfang erwähnt, bravourös meisterte.

25.11.2022

Der Bezirksvorstand kam am Donnerstagabend in Augsburg zusammen, um die letzten wichtigen Details und Planungen zu besprechen und abzuschließen.

Sehr informativ und ansprechend war am Freitagmorgen der Empfang im Goldenen Saal im Rathaus und die Gespräche mit der Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg Martina Wild. Es ist immer schön zu spüren, dass die Politik sich offen zeigt für Veranstaltungen des BLLV und Gesprächsbereitschaft und Austausch signalisiert.

Und dann hieß es die ca. 170 TeilnehmerInnen der BDV im Hotel Leonardo in Augsburg willkommen zu heißen. Das Einchecken ins Hotel funktionierte dank der hervorragenden Vorbereitung des Geschäftsführers Christian Gerhart reibungslos. Auch dank den vielen helfenden Händen des KV Augsburg fand jeder seine für ihn speziell vorbereiteten Informationen, seinen Leitfaden durch die BDV und seinen Platz. So konnte die Delegiertenversammlung pünktlich am Freitagnachmittag mit den Grußworten der BLLV-Schwaben-Vorsitzenden Gertrud Nigg-Klee starten. Mit launigen Worten, einem herzlichen Dank, aber auch mit klaren Ansagen an die Politik eröffnete die Vorsitzende des BLLV Schwaben Gertrud Nigg- Klee die Versammlung. Ein kurzes Statement der Vorsitzenden des KV Augsburg und gleichzeitig der 2. Vorsitzenden Gabi Schneid entlockte den Zuhörern einige Lacher und es gab für beide Reden großen Applaus.

Mit Spannung wurden die Wahlen erwartet und durchgeführt. Das neue digitale Abstimmungssystem funktionierte reibungslos und ermöglichte ein schnelles Durchführen. Alle Mitglieder im Vorstand und im Bezirksausschuss wurden ohne große Gegenstimmen gewählt und alle nahmen die Wahl an. Standing Ovation und Glückwünsche gab es für das neu gewählte und altbewährte Vorstandsteam des BLLV Schwaben. Der Posten der Presse und der Schwäbischen Lehrerzeitung konnte nicht neu besetzt werden, da kein Kandidat oder Kandidatin sich für dieses Amt zur Verfügung stellte. Es wurde beschlossen, die Besetzung aller offenen Stellen dem Bezirksvorstand zu überlassen, sobald ein Kandidat oder eine Kandidatin zur Verfügung steht.

Anschließend ging es in die Arbeitsphase und zahlreiche Anträge wurden behandelt. Unter der hervorragenden Leitung von Enno Hörsgen und seinem Team konnte zügig gearbeitet werden.

Die Belohnung gab es am Abend mit einer wunderschönen Galafeier. Musikalische herausragend untermalt von der Band „The Rocky Racoons“, die auch zahlreiche Mitglieder zum Tanzen ansprach, ging der Abend viel zu schnell vorbei.

Hervorzuheben sind die Ehrungen verdienter Mitglieder mit der entsprechenden Laudatio. Viel Applaus gab es für die an diesem Abend ausgezeichnete neue Trägerin der Gualbert-Wälder-Medaille Frau Petra Müller und die beiden ebenfalls geehrten Herren Anton Grotz und Herr Dr. Otto Engel. Alle drei machten sich schon sehr viele Jahre im BLLV durch unermüdlichen Einsatz und ständiger Bereitschaft verdient. Der BLLV Schwaben sagt ein herzliches „Dankeschön“!

Angelika Thome