Schwäbischer Pensionistentag

Rückblick auf Pensionistentag 2022

 
Endlich, nach zweijähriger Coronapause, fand wieder ein Pensionistentag bei herrlichem Sonnenschein im südlichsten Dorf Deutschlands statt. Der Kreisverband Oberallgäu organisierte ein vielfältiges Angebot, so dass jeder/jede etwas für sich entdecken konnte.

Startpunkt war das Oberstdorf Haus im Zentrum der Marktgemeinde. Nach einer kurzen Stärkung mit Kaffee und Butterbreze wurden die mehr als 100 Teilnehmer in die verschiedenen Gruppen aufgeteilt.

Mit dem Marktbähnle ginge es in das Nordic Zentrum und zur Skiflugschanze. Im Nordic Zentrum wandelten die Pensionisten auf den Spuren der Weltmeister von 2021. Der Leiter, Florian Speigl, führte durch die imposante Infrastruktur, die für die Langläufer bereitgehalten werden muss. An der Skiflugschanze warteten drei ehemalige Schulleiter aus Oberstdorf, um mit den Pensionisten in die Geheimnisse des Skifliegens einzutauchen. Die gigantischen Ausmaße der Schanze beeindruckte alle Teilnehmer. Höhepunkt war der Ausblick von der Aussichtsplattform über den Freibergsee, die Allgäuer Hochalpen und die Flugschanze.

Kreisvorsitzender George Gogl, ließ es sich nicht nehmen, eine weitere Gruppe durch  die Breitachklamm zu führen. Die Klamm mit ihren Wasserfällen und Felsformationen faszinierte die Besucher und war für den heißen Tag sicher eine gute Entscheidung.

Eine weitere Gruppe besuchte das Heimatmuseum. Die Führung begann in der Stube, dem einzigen beheizbaren Raum in dem Bauernhaus des 17. Jahrhunderts. Kurzweilig berichtete der Museumspfleger Karl Schädler von den Lebensgewohnheiten und Bräuchen im südlichsten Dorf des Oberallgäus. Auch die Bedeutung als Skiort wurde eindrucksvoll mit historischem Bildmaterial und Ausstellungsstücken beschrieben.  Eine einzigartige Besonderheit des Museums ist der vom Schuster Schratt handgefertigte größte Skischuh der Welt.

Am frühen Nachmittag trafen sich alle Gruppen zum Mittagessen im Oberstdorf Haus. Der Kreisvorsitzende Reinhard (George) Gogl stellte in seiner kurzen Rede die wichtigsten Positionen des BLLV in der gegenwärtigen Schulsituation dar. Die Bezirksvorsitzende Gertrud Nigg-Klee vertiefte die Ausführungen von Gogl mit schulpolitischen Forderungen und beklagte die sehr angespannte Personalsituation in Grund- und Mittelschulen.

Mit der Ehrung der ältesten Teilnehmer Ludwig Maul, Oskar Fischer, Frank Ilg und Kurt Jocham und Kaffee und Kuchen klang ein ereignisreicher Tag aus.

Text: Herbert Sedlmair