© Regierung von Schwaben
Schirmherrschaft der Regierung von Schwaben

Seminar „pack ma`s“ jetzt auch in Schwaben

Die Dominik-Brunner-Stiftung, der BLLV Schwaben und die „pack ma’s“-Trainer haben heute in Augsburg unter der Schirmherrschaft von Schwabens Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Schwaben ist damit der sechste Regierungsbezirk in Bayern, in dem die Lehrkräfte-Fortbildung angeboten wird. Damit Kinder und Jugendliche sich in ihrem schulischen Umfeld ohne Angst vor Anfeindungen bewegen können, entstand das Programm „pack ma`s“. Was im Jahr 2012 in Niederbayern begann, feiert als Erfolgsgeschichte in diesem Jahr das 10-jährige Jubiläum.

29.06.2022

„Pack ma`s“ ist eine anerkannte, zweitägige Weiterbildung für Lehrkräfte zum Thema Zivilcourage und Gemeinschaftssinn in Form von Simulationsspielen. Die Lehrkräfte tragen die erlernten Spiele in ihre Schulen weiter. Bis heute nahmen rund 4.600 Lehrkräfte in fünf bayerischen Regierungsbezirken an der Fortbildung teil. Dadurch konnten bereits mehr als 150.000 Schülerinnen und Schüler in Bayern von dem Programm profitieren. 

Lernen, sich mit adäquaten Mitteln gegen Unrecht zu wehren
„Wir freuen uns sehr darüber, dass dieses wichtige und beliebte Angebot jetzt auch in Schwaben zugänglich ist“, betonte Regierungspräsident Dr. Lohner während der Vertragsunterzeichnung. Das Thema Schule und Zivilcourage sei ihm ein großes Anliegen. Das Projekt ‚pack ma’s‘ verbindet beides. Es ist für junge Menschen und die Gesellschaft gleichermaßen sehr wichtig, sich gegen Ungerechtigkeit und Gewalt mit adäquaten Mitteln zur Wehr setzen zu können. Gerade auch beim Thema Mobbing brauchen wir sinnvolle Werkzeuge für die Klassengemeinschaft. Wir sehen das leider zu häufig und es macht den Betroffenen das Leben schwer, im Schulalltag wie darüber hinaus. 

Sehr positive Resonanz auf die Weiterbildung
„Das Resümee der Teilnehmenden ist seit 2012 durchweg positiv“, erklärt „pack ma’s“-Trainer Ralph Kappelmeier. Ein Teilnehmer bedankte sich bei ihm zum Beispiel schriftlich für die „unglaublich gewinnbringenden Tage“. Auch die regelmäßige Befragung der Lehrkräfte zeigt, dass 4.507 von 4.605 „pack ma`s“ uneingeschränkt weiterempfehlen. Darüber hinaus fühlen sich 4.108 Lehrer und Lehrerinnen nach den Simulationsspielen darin motiviert, die gewonnen Eindrücke und Erkenntnisse möglichst schnell mit ihren Schülern und Schülerinnen umzusetzen. „Das Training zeigt uns Wege, wie man  Schülerinnen und Schülern Mut und Zivilcourage vermitteln kann. So können wir ein positives und friedliches Zusammenleben in den Schulen unterstützen“, merkte eine Teilnehmerin an. 

Nachfrage auch im Jubiläumsjahr ungebrochen hoch
Dank der Zusammenarbeit mit dem BLLV und den engagierten Trainern entwickelte sich „pack ma’s“ in den vergangenen Jahren zu einer wahren Erfolgsgeschichte. „Die Resonanz ist überwältigend und die Nachfrage bei den Lehrkräften nach wie vor sehr hoch“, sagt Sebastian Hutzenthaler, Vorstandsmitglied der Dominik-Brunner-Stiftung. Die erste Kooperation mit dem BLLV in Niederbayern wurde bereits vier Mal verlängert. „Ab sofort können wir auch in Schwaben aktiv einen Beitrag dazu leisten, dass Zivilcourage, Gemeinschaftssinn und Hilfsbereitschaft in den Schulen auf praktische, spielerische Art gefördert werden können“, ergänzt Gertrud Nick-Klee, 1. Vorsitzende des BLLV Schwaben.

Quelle: Presseerklärung der Regierung von Schwaben vom 29.06.2022-016