Kindergarten-Grundschul-Tag

Der Direktlink auf diese Seite: kindergarten-grundschultag.de

Nächster Kindergarten-Grundschul-Tag

Termin:
Mittwoch, 20. November 2019

von 09:00 Uhr bis 14:45 Uhr

Ort:
Grund- und Mittelschule Oettingen
Lange-Mauer-Straße 2, 86732 Oettingen

Kosten inkl. Mittagessen:
BLLV-Mitglieder: kostenfrei
Nichtmitglieder: 10 Euro

Anmeldung demnächst hier möglich

KiGa-GS-Tag 2018 - ein Rückblick


Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hat an der Grund- und Mittelschule Leipheim den diesjährigen schwäbischen Kindergarten-Grundschultag unter dem Motto „MITEINANDER“ veranstaltet. Roland Grimm, BLLV Kreisvorsitzender des Landkreises Günzburg, stellte in seiner Begrüßung heraus, dass die Voraussetzungen für die gelingende Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Grundschule die Begegnungen auf Augenhöhe und die gegenseitige Wertschätzung sowie Einblicke in die Arbeit des jeweils anderen sind. Die Wichtigkeit dieser Zusammenarbeit an der Schnittstelle Kindergarten – Grundschule brachte Stefanie Schmid, die Schulleitung der Grund- und Mittelschule Leipheim, auf den Punkt: „Das gemeinsame Ziel von Kindergarten und Grundschule ist es, die Kinder stark zu machen und ihnen eine grundlegende Bildung angedeihen zu lassen. Dafür lohnt es sich an einem Strang zu ziehen!“

Schwaben ist im Hinblick auf die Zusammenarbeit am Übergang Kindergarten – Grundschule schon gut aufgestellt: Bereits seit 20 Jahren gibt es die Kooperation zwischen beiden Bildungseinrichtungen in Vorkursen für die Vorschulkinder und auch in weiteren Projekte, die in Kooperationskalendern dokumentiert sind.

Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer informierten sich sowohl vor, als auch nach dem Mittagessen in zwölf ausgewählten Vorträgen und Workshops, beispielsweise über „das Lernen in einer Lernwerkstatt“, „Ideen aus der Praxis für den Vorkurs“, „Kinderyoga im Kindergarten- und Grundschulalltag“ und „Lust am Gestalten? - Kreative Ideen für Klein und Groß“. Besonderen Zuspruch fanden aber auch die Themen wie „Mehr Gelassenheit in Stresssituationen“ und „Schwierige Elterngespräche professionell führen.“ Vor Beginn und während der Mittagspause bestand die Möglichkeit bei Verlagsausstellern zu stöbern.

Das Ziel der Tagung war es eine Möglichkeit zu schaffen sich fachlich und lebendig auszutauschen und einen Mehrwert sowohl für sich selbst, als auf für seine Bildungseinrichtung mitzunehmen. So oder so ähnlich lauten die meisten Rückmeldungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen: „Die Papiersterne fürs Fenster und die Kerze aus einer Klopapierrolle probiere ich am Montag im Unterricht gleich aus“, so eine Teilnehmerin aus dem Unterallgäu bei ihrem Workshop „Lust am Gestalten?“ „Die Fortbildungsreihe 'Haus der kleinen Forscher' wollten wir unserem Kindergarten schon länger in Angriff nehmen. Jetzt werde uns gleich bei den Fortbildungen im Landkreis anmelden“, so eine Erzieherin aus dem südlichen Landkreis Günzburg. Auch die Referenten und Verlagsaussteller zogen ein durchweg positives Fazit. Bleibt dem Team und den Helfern rund um Roland Grimm nur noch „Danke“ zu sagen für die gelungene Veranstaltung.

Text: Eva Hämmerle