Fachgruppe Fachlehrkräfte EG und mt

Kontakt

Leitung Fachgruppe Fachlehrkräfte EG

Kirstin Scherer

Telefon 08225 873
E-Mail: fachlehrer-eg(at)schwaben.bllv.de

Leitung Fachgruppe Fachlehrkräfte mt

Diana Rehle
stellvertr. Fachgruppenleitung

Telefon: 08245 7744774
E-Mail: fachlehrer-mt(at)schwaben.bllv.de 


Homepage der
Landesfachgruppen:

 
 

Schreiben der BLLV-Präsidentin zur Projektprüfung im Schuljahr 20/21 an Kultusminister Piazolo

Die Landesfachgruppe EG und mt des BLLV hat sich Gedanken über die coronabedingten Änderungen der Projektprüfung gemacht und gemeinsam haben wir unserer Präsidentin Gedanken dazu die Hand gegeben, die auch gleich einen Brief verfasst hat und an unseren Staatsminister für Unterricht und Kultus gesendet hat.

Kirstin Scherer, Simone Haag E/G
und Bernhard Seibert, Diana Rehle mt

Kein fachfremder Einsatz für Fach- und Förderlehrer

Immer wieder klagen Fachlehrer*innen und Förderlehrer*innen darüber, dass sie fachfremd eingesetzt werden. Hierzu hat das Ministerium im KMS vom 29.06.2020 klar Stellung bezogen: „Ein Einsatz von Fach- und Förderlehrern sowie von externem Personal außerhalb der eigenen Lehrbefähigung bzw. der vorgesehenen Aufgaben im bestehenden Beschäftigungsverhältnis ist auch weiterhin nicht möglich."

Die amtsangemessene Verwendung der Fach- und Förderlehrkräfte ergibt sich zwingend aus dem Beamtengesetz. Auch eine freiwillige Bereitschaftserklärung einer Fach- oder Förderlehrkraft, fachfremd verwendet zu werden, ist rechtlich nicht möglich.

Informationen Hans-Peter Etter, BLLV Rechtsabteilung, Stand Oktober 2020
Quelle: KMS vom 29.06.2020 III.4-BS7200.0/81/2

 
 

Fachunterricht im Coronamodus - ein Kommentar

 
 

Fachlehrermangel: Jetzt müssen die großen Räder bewegt werden!

Die neuesten Meldungen aus dem Kultusministerium mit den Maßnahmen zur Behebung des Lehrermangels, sorgten für großen Unmut bei den Fachlehrern, und Fachlehrerinnen für Ernährung und Gestaltung. Eine Welle von Unverständnis, Fassungslosigkeit und Wut durchzogen die Fachschaften in ganz Bayern und erreichten auch den BLLV.

„Die Ursachen hierfür sind vielfältig und teils schwer kalkulierbar“(KMS)

Seit Jahren mahnten der Verband und die zuständigen Fachgruppen den Fachlehrermangel an. Sie forderten Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, Angleichung der Lehrerbildung und eine bessere Besoldung, um den Beruf „Fachlehrer“ attraktiver zu gestalten.

„Umso mehr bitte ich Sie um Ihr Verständnis und um Ihre Solidarität in den kommenden Jahren. Wir brauchen Sie und Ihren Einsatz heute mehr denn je!“ (KMS)

Blickt man die Jahre zurück ist schnell zu erkennen, dass ein Rück-schritt eintrat: Anstieg der Gruppenstärke, Rückgang der Studierendenzahl, keine Veränderung in der Eingruppierung, trotz zunehmenden dienstlichen Aufgaben. Die Liste, welche aufzeigt warum junge Erwachsene sich trotz großen Interesses gegen den Beruf Fachlehrer entscheiden, ließe sich noch viele Zeilen weiterschreiben.

Um dem Fachlehrermangel realistisch entgegenzuwirken und junge Erwachsene zu bewegen, sich für das Lehramt Fachlehrer zu entscheiden, hilft es nicht, die kleinen Stellschrauben der Verbesserungen nach zu justieren! Der BLLV zeigte dem Kultusministerium immer wieder verschiedenste Möglichkeiten auf, dem Fachlehrermangel entgegenzuwirken und forderte dies nun mit Nachdruck durch die Petition und die Forderungen im Nachtragshaushalt für die Fachlehrkräfte in Bayern ein.

Und nun kamen die Notmaßnahmen gegen Lehrermangel - wieder ein Schlag ins Gesicht jeden Fachlehrers, jeder Fachlehrerin! Unserer Präsidentin Simone Fleischmann, die Leitungen der Abteilungen und die Mitglieder der Landesfachgruppe „Fachlehrer Ernährung und Gestaltung“ fordern zum „Aktionstag Lehrermangel“ mit aller Deutlichkeit und mit allem Nachdruck:

AUFWERTUNG der Fachlehrkräfte!

Das heißt, der BLLV möchte nicht mehr an den kleinen Stellschrauben mit schwammig formulierten „Verbesserungen“ drehen. Nein, jetzt gilt es mit den Forderungen für Grund- und Mittelschule auch die großen Zahnräder für die Fachlehrer zu bewegen.

„Auch seitens des Staatsministeriums werden wir alles tun, um unsere Schulleitungen und Lehrkräfte zu unterstützen und ihre Leistungsbereitschaft zu honorieren.“ (KMS)

AUFWERTUNG der Arbeitsbedingungen durch Absenkung der Gruppenstärken, Angleichung der Arbeitszeit und Anrechnungsstunden für zusätzliche dienstliche Aufgaben.

AUFWERTUNG der Lehrerbildung, indem die Fachlehrerausbildung akademisiert wird und dadurch die Vorrausetzung für eine bessere Besoldung nach Beamtenstatusgesetz geschaffen wird.

AUFWERTUNG der Besoldung, durch mittelfristige Maßnahmen wie Schaffung von Beförderungsämter und einem 2. funktionslosen Beförderungsamt in A12! Langfristig gesehen hält die Fachgruppe an dem Kredo des BLLV fest: Alle Lehrer sind Lehrer und für alle Lehrer A 13!


Text: Brigitte Eisenhut (Leiterin der Landesfachgruppe Fachlehrer EG)