Klausur des Bezirksvorstandes 2020

Notmaßnahmen – nein danke!

Die diesjährige Klausur des BLLV Schwaben stand ganz im Zeichen des Briefes von Kultusminister Piazolo, dem damit verbundenen Maßnahmenkatalog und stellte die geplante Tagesordnung erst einmal hinten an.

Mit vielen Emotionen, aber auf sachlichen Grundlagen basierend, wurde diskutiert, Vorschläge unterbreitet und alle waren sich einig: der BLLV Schwaben wird nicht stille halten – die Protestkampagne steht! Beginnend mit der Presseerklärung, nachzulesen auf dieser Seite, werden in den kommenden Wochen weitere Aktionen folgen. Diese verfehlte Personalpolitik darf nicht auf dem Rücken der Kinder und Lehrkräfte ausgetragen werden. Politische Themen und Treffen auf politischer Ebene werden weiter vorangetrieben, um in der Öffentlichkeit den Protest ankommen zu lassen. Am zweiten Tag der Klausur wurden hoch motiviert und sehr diszipliniert die anstehenden Tagesordnungspunkte abgearbeitet und ein Rückblick über die Veranstaltungen im Jahre 2019 gehalten. Vorsitzende Gertrud Nigg-Klee dankte allen für die intensive Mitarbeit und für eine erfolgreiche Klausur, erfolgreich in der Zusammenarbeit – auch wenn sich die Inhalte der Themen aufgrund der aktuellen Lage geändert hatten.

Text: Angelika Thome
Foto: Jürgen Thome

Am: 11.01.2020