Schwäbische Lehrerzeitung

Lehrermangel oder „Die Spitze des Eisbergs“

Zu Beginn des laufenden Schuljahres verkündete der damals noch amtierende Kultusminister Bernd Sibler stolz: „Das Thema Lehrermangel können wir so in Bayern nicht teilen. Wir haben alle Stellen besetzt.“ Das hörte sich erst einmal gut an, erst einmal. Die Grundversorgung an Grund-, Mittel- und Förderschulen war weitgehend gesichert, die Pflichtstunden abgedeckt.