Corona

Im Krisenmodus

Die Ausgangsbeschränkung verändert unseren Alltag. Ein Eingriff in unser Leben, den viele von uns bisher so nicht erlebten. Nicht nur Risikogruppen fühlen sich verunsichert, verängstig oder sogar bedroht angesichts der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen.

Viele Menschen leisten gerade in diesen Zeiten Großartiges: Die Pflegekräfte in der medizinischen Versorgung, die Beschäftigten in der Lebensmittelversorgung, die Politiker in den Rathäusern und Parlamenten, die zahlreichen „Einkaufshelfer“ uvm. Ein herzlicher Dank für diese Arbeit!

Ein Dankeschön geht auch an alle Lehrkräfte, die in den letzten Wochen ihren Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat beiseite standen. Kolleginnen und Kollegen haben dabei nicht nur „Aufgaben verteilt“. Nein, sie waren und sind Ansprechpartner per Telefon oder Messenger, geben Rückmeldung auf Lernplattformen, haben ein offenes Ohr für Nöte und Sorgen und unterstützen die Schülerinnen und Schüler während dieser Zeit.

Schüler und Schülerinnen haben in den letzten Wochen nicht nur zahlreiche Unterrichtsinhalte wiederholt, die ihnen ihre Lehrkräfte bereit gestellt haben, sondern auch viele technische Hürden bewältigen, da Lernplattformen oder E-Mailkonten bedient werden mussten.

Natürlich ist Schule im Krisenmodus nicht mit der Präsenzveranstaltung zu vergleichen. Zu unterschiedlich sind die Voraussetzungen bei den einzelnen Schülern und Schülerinnen was digitale Ausstattung und Wissen über eigenverantwortliches Lernen angeht. Aber auch Lehrkräfte erkennen Schwachstellen im System und evtl. Defizite bei der eigenen Medienkompetenz. So sind die Osterferien jetzt eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, was der einzelne Schüler, die einzelne Lehrkraft und die Schullandschaft im gesamten benötigt, um kurz-, mittel- und langfristig gute Arbeit leisten zu können.

Der BLLV ist sich bewusst, dass die Verantwortlichen in Gesellschaft, der Politik und alle Ebenen der Schulverwaltung unsere Loyalität und auch unser Vertrauen benötigen. Wir unterstützen die Anstrengungen, die in dieser Situation erforderlich sind. Gleichzeitig kümmern wir uns aber auch weiterhin um die anderen schul- und bildungspolitischen Themenfelder, insbesondere das Thema der Unterrichtsversorgung im kommenden Schuljahr und die Auswirkungen der Notmaßnahmen, die zur Sicherung beschlossen wurden.

Bleiben Sie gesund!  

Text: Christian Gerhart

Am: 06.04.2020