Politik

BLLV Schwaben spricht mit dem Vorsitzenden ÖD MdL Fackler

Gertrud Nigg-Klee, Vorsitzende des BLLV Schwaben, war heute zusammen mit Mitgliedern des Bezirksvorstandes (Josef Falch - Junger BLLV, Christian Gerhart - Geschäftsführung, Roland Grimm - Mitgliederverwaltung) im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für Fragen des öffentlichen Dienstes im Bayer. Landtag, Herrn MdL Wolfgang Fackler.

Gemeinsam konnte man zu Beginn des Gesprächs die Petition des BLLV für Fachlehrerinnen und Fachlehrer besprechen und das Ziel erläutern: es gilt Beförderungsmöglichkeiten zu schaffen. MdL Wolfgang Fackler (CSU) signalisierte im Gespräch, dass er ein Freund von modularer Qualifizierung ist und hier weiter für die Betroffenen am Ball bleiben wird.

Des Weiteren war es den Gesprächsteilnehmern ein wichtiges Thema „Gleiche Besoldung für alle Lehrkräfte“ zu diskutieren. MdL Fackler signalisierte, dass von Seiten der Politik auf Ausgewogenheit in der Besoldung zu achten ist. Gertrud Nigg Klee erwiderte den Bedenken des ÖD-Vorsitzenden: „Wir fordern die Wertschätzung unserer Arbeit ein, auch der pädagogischen Arbeit. Dies kann durch eine Anpassung der Einstiegsgehälter erfolgen!“ Zu aktuellen Schuljahr äußerte sich Fackler, dass er darüber informiert ist, dass die aktuelle Personalsituation an Bayerns Schulen knapp bemessen ist.

Im Laufe des weiteren Gespräches wiesen die Mitglieder des BLLV auch auf die besondere Situation der fehlenden Lehrerkräfte im Förderschulbereich hin. Auch die mangelhafte Ausbildungskapazität (z. B. gibt es aktuell keine Ausbildungsstätte in Regensburg) wurde im Rahmen des Gesprächs besprochen.

Ein Thema, welches der BLLV schon seit Jahren intensiv diskutiert sind die Anliegen der Verwaltungsangestellten: Im Gespräch war MdL Fackler offen für Pauschalabschlagszahlungen bei noch offenen Verträgen. Die modulare Nachqualifizierung soll - laut Fackler - 2020 an Schulen und Schulämter mit 100 Stellen starten. Ein Anliegen um das der BLLV intensiv gerungen hat.

Wir bleiben auf jeden Fall im regelmäßigen Austausch für unser Personal an Schulen und wünschen uns, dass möglichst viele unserer Anliegen vom Ausschussvorsitzenden erfolgreich auf den Weg gebracht werden können.